Ambulantes Operations Zentrum (AOZ) Gelenk Zentrum Niederrhein (GZN) Orthopädie Unfallchirurgie Sportmedizin D-Arzt
Ambulantes Operations Zentrum (AOZ)Gelenk Zentrum Niederrhein (GZN)Orthopädie Unfallchirurgie Sportmedizin D-Arzt

Im Folgenden stellen wir eine Auswahl über häufig bei uns zur Anwendung kommenden Operationsverfahren zur Verfügung.

 

 

Leichter bis mäßiger Hallux valgus

Dieses Verfahren kommt bei IMT Winkelen bis 15° zur Anwendung, also bei den eher milderen Formen des Hallux valgus. Voraussetzung ist, dass das Gelenk noch keine wesentliche Arthrose hat. Deshalb ist der häufig gehörte Rat: "Erst operieren, wenn nichts mehr geht" absolut unssinnig! Denn wenn das Gelenk durch die Fehlstellung und zu langes Abwarten erst einmal zerstört ist, kann man tatsächlich nur noch eine künstliche Versteifung  durchführen. Wird hingegen zum richtigen Zeitpunkt operiert, wird ein vollkommen normaler Fuß hergestellt, der zum Fußballspielen wie zum Marathonlauf in der Lage ist.

Ausgeprägter Hallux valgus

Dieses Verfahren kommt bei uns bei ausgeprägteren Hallux valgus deformitäten zum Einsatz (IMT Winkel >15°). Es ist besonders atraumatisch und gewebeschonend. Wir bevorzugen es deshalb gegebüber älteren Verfahren ausgedehnten Osteotomieverfahren, die häufig schmerzhafte Schwellneigung und Wundheilungsstörungen zeigen.

Hammerzehe, Krallenzehe

Das Standardverfahren bei Hammerzehen